Trägerverein Düsseldorf

Familienunterstützender Dienst - Leistungen

Eingliederungshilfen und pflegerische ambulante Betreuungen
Zeilgruppe
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die aufgrund von geistiger-, körperlicher- und seelischer Beeinträchtigung sozialpädagogische Hilfen in Kindergärten, Schulen, Arbeitsplatz und anderen sozialen Einrichtungen benötigen.

  • Menschen, die aufgrund von Behinderung Hilfe bei der Bewältigung des Alltags benötigen.

  • Familien, die aufgrund von Krankheit und besonderen Lebensumständen in der Pflege ihrer Kinder kurzfristig verhindert sind.

  • Familien, die aufgrund von besonderen Lebenslagen Unterstützung bei der Pflege Förderung und Erziehung ihrer Kinder benötigen.
 
Leistungsinhalte
Das Angebot der Hilfe umfasst folgende Leistungsinhalte:
  • Betreuung und Pflege tagsüber, abends, am Wochenende und in den Ferien (im Elternhaus / in anderen sozialen Einrichtungen),

  • Begleitung und Unterstützung sowie pädagogische Förderung in Kindergarten, Schule und am Arbeitsplatz,

  • Hilfe bei der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und der Bewältigung von Alltagssituationen,

  • Begleitung und Förderung bei Freizeitaktivitäten, Besuch von kulturellen Veranstaltungen,

  • Mobilitätshilfen,

  • Babysitterdienst,

  • Mitbetreuung nichtbehinderter Familienangehöriger (z.B. Geschwister)
 
Sozialpädagogische Familienhilfe
Kostenträger ist hier das Jugendamt
Zeilgruppe
Mit unserem Angebot richten wir uns an:
  • Familien und Alleinerziehende, die nicht oder kaum in der Lage sind, ihre Alltagssituationen zu bewältigen

  • Familien und Alleinerziehende, die sich in besonderen Krisen- und Kofliktsituationen befinden und einen hohen Bedarf an Lebensberatung und Erziehungshilfe benötigen.

Der FuD bietet ein Hilfeangebot für Kinder, Jugendliche und deren Familien.
Vorraussetzung zur Aufnahme der Betreuung ist die Bereitschaft zur Zusammenarbeit bei allen Beteiligten.

 
Leistungsinhalte
  • auf Dauer oder kurzzeitig ausgerichtete Betreuung in der häuslichen Umgebung der Hilfesuchenden

  • flexible Hilfeformen, die in der Lage sind, unmittelbar Betreuungssettings und Betreuungsorte zu verändern

  • Hilfeangebote, die das soziale Umfeld sowie die sozialräumlichen Begebenheiten in die pädagogische Arbeit einbeziehen

  • Vernetzende Zusammenarbeit mit Beratungsstellen, psycho-sozialen Diensten, Schulen, Kindergärten, ect.
Nach oben